Angekommen in Japan

Wir sind in Sendai angekommen. Die schon in Deutschland aufregende Reise setzt in Japan sich mit gleichem Schwung weiter fort.
Der Flug in der Business class hatte was. Platz ohne Ende, selbst ich konnte mich mit meiner ganzen Körperlänge lang hinlegen. Das Media Programm ließ keine Wünsche übrig. Zwar mit englischen Kommentar, aber ich  konnte sogar Fußball EM Deutschland -Ukraine live schauen.  An der Getränke- und Essenauswahl gab es auch nichts zu mäkeln. So vergingen die 10 Stunden 30 min im wahrsten Sinne wie im Fluge.

image

Nachdem die hunderte von Passagieren ihr Gepäck hatten, was ewig dauerte, standen nur noch drei Leute rum. Eine junge Dame und wir beiden aus der Börde im großen Tokyo ganz allein. Und wie befürchtet, fehlten die Koffer zu diesen Personen. Was nun? Ran an den Schalter und in einem Gemisch aus Englisch,  Japanisch und Deutsch Meldezettel ausgefüllt. Reik, der vor Tür wartete, durfte leider nicht rein.  Und die Dame vom Schalter wollte nicht mit uns raus. Einige Zeit und Erklärungen später schaltete sich eine andere Mitarbeiterin mit Deutsch Kenntnissen!! ein und kam mit raus um eine Telefonnummer zu erhalten. Nun müssen wir hoffen,  dass die Koffer morgen, spätestens übermorgen, hier eintreffen. Denn Klamotten Kauf erweist sich nach einer kurzen Stichprobe als sehr schwierig für unsere deutschen Normgrößen.

Nach dieser Aufregung ging alles seinen normalen Gang, der hieß JR Pass holen, zur Tokyo Station mit einer Monorailbahn fahren, um dann mit dem Shinkansen nach Sendai umzusteigen .

Nach kurzer Pause wurde die nächste Abteilung der Reisegruppe in Empfang genommen, Sarah und Mirko sind da. Bei einem tollen Essen in einem auf Fisch spezialisierten Restaurant ließen wir die Ereignisse Revue passieren und stimmten uns auf die kommenden Tage ein.

image

1 comment on Angekommen in Japan

  1. Hallo, mit Freude habe ich vernommen, daß ihr angekommen seid.
    Wenn auch ohne Koffer, wie schon von Ilka befürchtet. Die werden
    auch noch ankommen. Das Essen sind ja lecker aus.
    Viele Grüße an die gesamte Reisegruppe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.