Tag 17 – Tokyo und Abreise

Es fällt wieder schwer, Abschied zu nehmen, von einem Land mit ganz vielen sympathischen Menschen, einem Land von vielfältiger Kultur und einem Land mit einer spitzenmäßigen Küche.
Doch der Tag ist gekommen, um die Heimreise anzutreten. Mit der Monorailbahn ging es zum Flughafen. Das ist wirklich ein schneller und preiswerter Transport. Auf dem Flughafen gab es zum Abschied stilecht nochmal Sushi satt.

wp-1467171748784.jpgwp-1467171756300.jpg
Dann ging es zur Kontrolle. Es piepte, als ich durch wollte. Meine Ahnung war, es ist der Gürtel. Aber ich musste mich von einer Frau abtasten lassen. Eigentlich ist das keine schlechte Sache, nur nicht gerade an diesem Ort.
Jetzt hieß es also bye bye Japan! Sayonara steht für Abschied auf längere Zeit und wer weiß, wann wir hier am Flughafen mal wieder stehen werden, um konichiwa zu sagen.
Danke Japan für einen tollen Urlaub!
Danke Orshi und Reik für die schöne Zeit!

1 comment on Tag 17 – Tokyo und Abreise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.