20.09.2017 Fukuoka

Manche mögen es schlechte Planung nennen, manche verrückt, unsere Planung sah für heute eine Weiterreise von Niigata nach Fukuoka vor. Das heißt, es lag eine 1.508 km lange Strecke mit der Bahn vor uns. Aber wo sonst, als in Japan, ist sowas in einer angemessenen Fahrtzeit möglich? Vom Start bis zum Ziel inklusive 2x Umsteigen braucht man dafür 7 Stunden und 39 Minuten. Da kommt das angenehme, bequeme Fahren im Shinkansen erst richtig zum Tragen. Die Versorgung stimmt, sowohl im Zug als auch beim Umsteigen. Man sitzt bequem mit viel Beinfreiheit und kommt pünktlich und völlig entspannt an. Für die lange Fahrt gönnten wir uns dann eine Bentobox. Diese werden unterschiedlich zusammengestellt, aber Reis, Gemüse, Fleisch oder Fisch und ein kleines Dessert sind meistens enthalten. Da braucht man keine überteuerte Wurst aus dem ICE.
Mit Kyûshû eroberten wir die dritte große Hauptinsel von Japan nach Honshû und Shikoku. Lassen wir uns überraschen, was sie zu bieten hat. Nach einem Spaziergang durch die City von Fukuoka probierten wir zuerst mal die Küche aus. Es gab leckeren frischen rohen oder gegrillten Fisch, ganz nach unserem Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.