Tag 08 – Koyasan Tempeltour

Heute gab es Tempel satt. Koyasan ist ein Gebiet in den Bergen der Präfektur Wakayama, wo sich um 800 ein buddhistischer Mönch niedergelassen hatte. In den Jahren wurde viele Tempel gebaut. Bis zu 2.000 sollen es gewesen sein. Heute sind es noch 117 dem Kongõbu – Tempel untergeordnete Tempel. In einigen Tempeln besteht sogar die Möglichkeit zu übernachten (man braucht noch Ziele für die Zukunft ?).
Wie zu erkennen ist, es gab genug zum betrachten und bewundern. Persönlich kam mir entgegen, dass es eine große und mehrere kleinere Pagoden in Koyasan gibt. Diese Gebäude sind immer wieder ein herrlicher Anblick! In die große, zweistöckige Pagode konnte man sogar reingehen. Nach knapp 5 Stunden war unser Bedarf an Tempeln, Schreinen und Pagoden gedeckt und es ging zurück nach Osaka. Apropos fahren, hier kann die deutsche Tourismusbranche noch viel lernen,z.B. wie kann der örtliche Tourismus mit der Bahn zusammenarbeiten. In Osaka erhielten wir einen Fahrschein für den Zug, der auch für eine Bergbahn galt, die für eine Teiletappe genutzt werden musste, und eine Busfahrkarte für Koyasan. Die Fahrzeiten sind natürlich alle aufeinander abgestimmt. Im Zug wurde man durch Infos über den Ort auf Koyasan eingestimmt. Dass in Koyasan alles vorbildlich ausgeschildert ist, es Prospekte in vielen Sprachen gibt, dass selbst ein Toilettenplan vorhanden ist, es sind diese Kleinigkeiten, die den Urlaub hier so angenehm machen und es ist hier so selbstverständlich.
In Osaka wollten wir dann doch nicht mehr so viel zu Fuß unterwegs sein. Deshalb entschieden wir uns, nach einem Abendmahl mit panierten Fleisch-, Fisch- und Gemüsespießen, die frittiert wurden, noch auf den Osaka Tower hochzufahren. Da die Zeit uns mal wieder davongerannt war, blieben uns aber nur 10 Minuten, um von oben auf das erleuchtete abendliche Osaka herabzuschauen.

 

1 comment on Tag 08 – Koyasan Tempeltour

  1. Da muß ich ja mal schmunzeln ?
    Der große Cousin schreibt, daß
    (in Deutschland ?) die Tourismus-
    branche noch hinsichtlich der
    Abstimmung mir derBahn am
    Beispiel Japan lernen könnte …..
    Und die deutsche Bahn ? Ist fehler-
    los ??
    Lieber Grüße an alle !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.